Ich hatte das Privileg, im oberen Mittelstand aufzuwachsen. Mehrmals in meinem Leben konnte ich mir dank meiner finanziellen Sicherheit Zeit nehmen, meine Zukunft sorgfältig zu planen und Ideen genau auszufeilen. Nur darum konnte ich floretia.ch entwickeln und naturnahes Gärtnern für alle zugänglich machen. Nur darum konnte ich in meiner Masterarbeit das über hundertjährige Rätsel der Evolutionsgeschichte der Hundsrosen lösen. Die allermeisten Fortschritte, Entdeckungen und Erfindungen der Menschheit – kleine wie grosse – wurden von Menschen gemacht, die sich richtig Zeit dafür nehmen konnten.

Armut und finanzielle Unsicherheit hingegen führen zu einem Tunnelblick, zu kurzfristigem Denken und zu einem temporären Verlust von mehreren IQ-Punkten – für Working Poor genauso wie für Arbeitslose, die mit sinnlosen Auflagen und Beschäftigungsprogrammen zugemüllt werden. Armut ist ein Verbrechen der Gesellschaft an ihren unglücklichsten Mitgliedern. Man stelle sich vor, wie viel schneller die Menschheit ihre grössten Probleme lösen könnte, wenn alle von uns Zeit hätten, sich Gedanken darüber zu machen und eigene Ideen zu entwickeln. Wie viel durchdachter wären unsere politischen Entscheide?

Gleichzeitig sorgt die Abhängigkeit von einem Arbeitseinkommen dazu, dass sinnlose Stellen erhalten bleiben. Laut Umfragen in Grossbritannien und Holland sagen etwa 40% aller arbeitenden Menschen, dass ihre Stelle keinerlei gesellschaftlichen Sinn hat. Dieser Zustand schadet der Gesundheit der Direktbetroffenen, und er schadet der Gesellschaft als Ganzes, weil sinnlose Jobs Unmengen von Ressourcen verschwenden. Der amerikanische Ökonom David Graeber beschreibt dieses Problem wunderschön in seinem Buch «Bullshit Jobs – a Theory».

Es gibt einen würdevollen, eleganten, unbürokratischen Weg, beide Probleme zu lösen: die Einführung eines bedingungslosen Grundeinkommens, das ein würdevolles Leben ermöglicht. Nach Dutzenden grösserer Experimente auf vier Kontinenten wäre es an der Zeit, dass endlich ein Land den Schritt macht vom alten Almosen-Sozialsystem zu einer bedingungslosen Grundsicherung. Und welches Land wäre besser dafür geeignet als das reichste Land der Welt?